"Spielen ohne Grenzen" - unser Schulfest 2018

31.07.2018

"Spielen ohne Grenzen" - Grund- und Mittelschule "Altenburgblick" Stegaurach feierte Schulfest

 

Am Freitag, 13. Juli 2018 fand auf dem Schulgelände unter dem Motto „Spielen ohne Grenzen“ das diesjährige Schulfest statt.

 

Der Startschuss wurde um 14:30 h in der Aurachtalhalle gegeben. Die drei ersten Klassen hatten im Zuge des JEKI-Projekts den Song „Halli Hallo“ einstudiert und wussten mit ihrer Darbietung die Anwesenden zu begeistern. Selbes gelang den zweiten (Endlich ist der Sommer da!) und dritten (Canario) Klassen.

 

Während die Klasse 4 A mit dem Volkslied „Atte Katte nuwa“ und Solosängerin Laura Lustig punkten konnte, gaben die Klassen 4 B und 4 C gemeinsam „El Mismo sol“ von Alvaro Soler zum Besten; nicht zuletzt aufgrund der Solosänger Luzia von Mayenburg und Noel Kellenbeck bekamen auch sie kräftigen Applaus.

 

Den musikalischen Höhepunkt setzte aber zweifelsohne die 6. Klasse mit ihrer Lehrkraft Markus Deusel: Bei der Prämiere des Schulsongs „G.M.A. – Unsere Schule“ ernteten sie regelrechte Beifallstürme. Als Sängerinnen konnten Celina Heilmann und Juliana Schkade glänzen, am Bass begeisterte Julia Archibald.

 

Rektorin Claudia Christel führte zusammen mit dem jungen Tom Stramke (Klasse 4 A) gekonnt durchs Programm. Im Rahmen ihrer Begrüßung dankte sie allen Gruppen und den Lehrkräften für deren Engagement nicht nur im Rahmen dieses Festes, sondern während des ganzes Schuljahres. Abschließend lobte sie den vorbildlichen Einsatz des Elternbeirats. Der als Ehrengast anwesende 2. Bürgermeister Bernd Fricke zeigte sich ebenfalls begeistert von den Darbietungen und den Aktivitäten der Schuleinrichtung.

 

Wie 1. Vorsitzender Marco Schmitt ausführte, war das Elternbeiratsgremium im abgelaufenen Schuljahr äußert produktiv: Neben einigen kleineren Projekten nannte er dafür exemplarisch den Kinderfasching, die Bewirtung des Kreismusikschulfestes, die Aufwertung des Pausenhofes in Stegaurach und nicht zuletzt das diesjährige Schulfest.

 

Der Elternbeirat hatte dabei nicht nur für das leibliche Wohl der nahezu 1000 Gäste gesorgt, sondern auch wieder eine große Tombola auf die Beine gestellt. Deshalb galt Schmitts besonderer Dank allen Spendern und Firmen für deren großartige Unterstützung. Ebenso dankte er allen Familien, die mit Kuchen-, Salat- und Laugengebäckspenden ebenso ihren Anteil zum Gelingen des Festes beigesteuert haben, wie die fleißigen freiwilligen Helferinnen und Helfer aus der Elternschaft.

 

Nach der großen Eröffnung begaben sich die Kinder gespannt Richtung des Bürgersaals. Dort wartete das „MainSpielMobil“ auf die Schülerschaft; dabei konnte sie sich bei Geschicklichkeitsübungen sowie bei kreativen, handlungsorientierten Spielaktionen mit den Naturmaterialien Holz und Stein ihr Können unter Beweis stellen. Die optional von den Fachlehrkräften Frau Behr und Frau Fleischmann angebotenen Workshops (Tischsets, Freundschaftsbänder) erfreuten sich ebenfalls großer Beliebtheit. Die von der Klasse 3B und ihrer Lehrkraft Frau Nürnberger vorbereiteten Holunderdrinks fanden bei hochsommerlichen Temperaturen natürlich zahlreiche Abnehmer. Dank gebührt zudem dem Team der Gemeindebücherei, das mit seinem Flohmarkt zahlreiche Interessenten auf sich zog.

 

 

Der Elternbeirat und die Schulverwaltung bedanken sich ganz herzlich bei allen Partnern, die sie mit ihren Sach- und Geldspenden sowohl während des unterjährigen Schulbetriebes als auch bei der Tombola unterstützt haben.