Große Spende an die Möwenwegstiftung

28.07.2019

 

Bücherei & Schule - Neues Afrika-Projekt: Swasiland/Möwenweg-Stiftung

 

Im Frühjahr besuchte uns die renommierte Kinderbuchautorin Kirsten Boje zu einer Lesung in der Mittelschule. Sie berichtete viel von ihrem Engagement im Afrikanischen Swasiland und berührte mit den Informationen über die Not der Kinder dort die Herzen unserer Schülerinnen und Schüler. Fast die Hälfte aller Kinder in Swasiland haben bis zum Alter von 16 Jahren beide Eltern durch HIV verloren. Die Kinder leben überwiegend bei ihren Großmüttern. Dort fehlt es eigentlich an allem.

In ihren Büchern „Kinder aus dem Möwenweg“ beschreibt die Autorin eine heile Welt, in der die Kinder eine Kindheit erleben, die von Sicherheit und Glück getragen ist. Ein Kinderleben sollte so aussehen. Aber nur wenige Kinder genießen eine solch sonnige Kindheit. Mit diesem Ziel gründete Kirsten Boje das Swasiland-Projekt und nannte es „Möwenweg-Stiftung“.

Ein Grund für uns, sich wie Kirsten Boje zu engagieren. Elternbeirat, Schulleitung und Lehrerkollegium stimmten einem neuen Engagement in Afrika zu.

In der Schule und in der Bücherei liefen in der Folgezeit kleinere Projekte und Spendenaktionen an, die besonders das Waisenprojekt fördern, um Bücher, Papier, Stifte und Spielsachen zu kaufen.

Es spendeten:

  • die Bücherei gleich zum Start, um das Projekt anzuschieben,
  • Schülerinnen und Schüler in der Pause regelmäßig ihr Restgeld, nachdem sie beim Bäcker eingekauft haben,
  • Herr Rottmann und die Schulspielkinder einen großen Betrag der Einnahmen aus den Schul-Theateraufführungen,
  • Das Team der Bücherei einen Teil des Erlöses des Bücherflohmarktes am Schulfest und
  • die 4. Klasse mit ihrer Lehrerin Frau Nürnberger einen Teil ihres Gewinnes aus dem Verkauf der Holunderlimonaden und Hugos ebenfalls beim Schulfest.

 

Mit den Einnahmen des Weihnachtsbasares am Elternsprechtag im November 2017 können wir einen Betrag von mehr als 2000 Euro an die Möwenweg-Stiftung überweisen.

 

Danke an alle, die dabei mitgeholfen haben und uns wieder unterstützen.

 

Für den Weihnachtsbasar am 1. Elternabend im neuen Schuljahr 2018/2019 wollen wir wieder viele große und kleine Helfer motivieren, aktiv zu werden, zu basteln und zu backen, damit wir die Kinder in Swasiland weiterhin unterstützen können. In der Eingangshalle informieren wir regelmäßig über weitere Aktivitäten (siehe Stellwand).

 

 

B. Lassmann und C. Kempgen